Internet of Things & Quantified Everything

Stellen Sie sich ein Universum intelligenter Produkte, Prozesse und Dienstleistungen vor, die über das Internet miteinander und mit Menschen kommunizieren. Von Smartphones und intelligenter Kleidung, sogenannten Wearables bis hin zu medizinischen Geräten und Sensoren, erfassen angeschlossene Geräte Daten, die Effizienz schaffen und Kundenbedürfnisse befriedigen. Das Internet der Dinge wird Unternehmen und Länder verändern und eine neue Ära des Wirtschaftswachstums und der Wettbewerbsfähigkeit einleiten.

Zu den Forschungsprojekten

Immer auf dem neusten Stand

Industrie 4.0 wurde als Innovationsrahmen ursprünglich 2011 auf der Hannover Messe vorgestellt. Die Basis ist eine umfassende digitale Konnektivität, um intelligente Fabriken aufzubauen und eine extreme Automatisierung in Wissenschaft und Gesellschaft zu ermöglichen. Dabei ist „Internet of Things (IoT) entscheidend, um die großen Datenmengen von eingebetteten Sensoren zu verbinden, zu sammeln und auszuwerten. Kombiniert man IoT Echtzeitdatenanalysen mit künstlicher Intelligenz (KI), entsteht ein Zustand weltweiter Konnektivität oder „Quantified Everything“.

Erste praktische Anwendungen für die Gesellschaft zeigen sich in sogenannten Smart Wearable Technologien. Vernetze Arbeits- oder Sportkleidung, die dank integrierter Sensoren in Echtzeit mit dem Menschen kommuniziert. Eine gesündere Körperhaltung, ein verbessertes Trainingsergebnis. Der Fantasie sind dank der digitalen Möglichkeiten, keine Grenzen gesetzt.

Tiefergehende Details und Anwendungsbeispiele