Nachhaltigkeit als Grundeinstellung

Produktion und Rohstoffe stellen für Vorwerk Flooring die größten Hebel für konsequente Nachhaltigkeit dar. Durch spezielle Recyclingverfahren und möglichst lokales Beziehen von Materialien widmet sich das Unternehmen den ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit. Durch den gelebten 5-Punkte-Plan übernimmt Vorwerk Flooring weiter Verantwortung und rundet die eigene Nachhaltigkeitsstrategie ab.

Hat die Natur ausgedient?

Nachhaltigkeit im Anthropozän, also im vom Menschen gemachten Zeitalter ist ein Thema, das Prof. Dr. Klaus Töpfer umtreibt. Kritisch hinterfragt er, ob beides überhaupt miteinander zu verbinden sei. Trotz drohender Klimakatastrophen und aller ungelöster Probleme sieht er jedoch auch Lösungen. Dem Nachdenken über das eigene Tun fällt dabei eine besondere Rolle zu.

Nullsummenspiel oder effizient?

Nullsummenspiel oder effizient?Mietmodelle von Software-Herstellern Tobias Zimmer, Emnis GmbH Kurz und bündig: Nachhaltige Geschäftsmodelle von Softwarefirmen haben im Kern Mietmodelle und kein Projektgeschäft mit ständigem Erfolgsdruck zur Akquise. Die Stellschrauben für Nachhaltigkeit sind wiederkehrende Umsätze, Wertschöpfung im Haus, Skalierbarkeit und die Vermeidung von Klumpenrisiken. Nachhaltige Geschäftsmodelle in der Softwarebranche bedeuten im Kern eigene Produktentwicklung mit…

Mit digitaler Transformation zur idealen Circular Economy

Der schonende Umgang mit endlichen Ressourcen bei gleichzeitiger Bereitstellung qualitativ hochwertiger Güter stellt uns vor enorme Herausforderungen. Aktuell sind wir von dem Idealbild einer Circular Economy allerdings noch weit entfernt – begründet durch Transparenz- und Informationsdefizite. Unsere Konzepte zur Etablierung eines Circular Economy Ökosystems, basierend auf Informationsmarktplatz und Lifecycle-Anwendung, sind der Startpunkt für den gesellschaftlichen Wandel zu einer idealen Circular Economy und führen letztlich zu positiven ökonomischen, ökologischen sowie sozialen Effekten.

Elektrisch unter alter Haube

Aus der Idee einen alten Traktor auf Elektroantrieb umzurüsten wurde mit Hilfe von entsprechenden Experten und dem Geschäftssinn des Firmengründers Dirk Lehmann das Start-Up eCap Mobility. Seitdem wurden durch eCap Fahrzeuge aller Art auf Elektro-Antrieb umgerüstet: vom Amphicar über VW Busse hin zu Porsche und sogar Bestattungswagen, auch die Umrüstung schwerer LKW auf alternative Antriebe gehört mittlerweile zum Portfolio.