„Alexa, spiel was Schönes…“

Seit über 20 Jahren befindet sich die globale Musikwirtschaft, ausgelöst durch den digitalen Wandel, in einer stetigen Veränderungsphase. Althergebrachte Geschäftsmodelle funktionieren nicht mehr und neue Player, meist aus der Digitalbranche, bestimmen inzwischen einen vom Umsatz her kleiner gewordenen Markt, in dem sich vor allem die Zugangsmöglichkeiten der Konsumenten zur Musik verändert haben. Zwischen diesen Polen, der Konsumenten auf der einen und der Unternehmen auf der anderen Seite, stehen die Künstlerinnen und Künstler, Urheberinnen und Urheber, die in dieser Welt ihren Platz zum (Über-)Leben finden müssen.

Mehrsprachigkeit aus der Maschine

Übersetzungsautomatisierung ist ein wichtiges Instrument für internationalen Handel und Kommunikation. Maschinelle Übersetzungslösungen auf dem aktuellen Entwicklungsstand ermöglichen kostengünstige Quick&Dirty-Übersetzung zwecks Inhaltserschließung fremdsprachiger Textmengen sowie Unterstützung bei der mehrsprachigen Kommunikation. Für hochwertige Kommunikation bieten sie kostenoptimierte Möglichkeiten durch Integration in einen teilautomatisierten Übersetzungsprozess mit Qualitätssicherung durch professionelle Übersetzer.

Die Formel für Familienunternehmen

Spätestens seit den 2000er Jahre reichen Parameter der richtigen Geschäftskundensegmente, Angebotspaletten und Einkommensarten nicht mehr aus, ein wirtschaftlich-nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, das zudem für einen Unternehmensübergang gerüstet ist. Die Digitalisierung der Prozesse, die Art, die Leistung zu erstellen, die Kunden zu erreichen und sichtbar zu sein, entscheidet heute über die Wettbewerbsfähigkeit eines mittelständischen Unternehmens. Sie ist Voraussetzung für Nachhaltigkeit und einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Change the Change

Change the ChangeDie sechs Prinzipien radikaler Veränderungen Markus H. Dahm, Sabine Joergens, IBM Deutschland Kurz und bündig: Die sechs Prinzipien „Personalisiert und erlebbar“, „Sense und respond“, „Iterativ und datengetrieben“, „Angetrieben von Social und Mobile“, „Mitarbeitereinbindung“ und „Fundierte Verhaltensforschung“ unterstützen den Wandel zu mehr Mitarbeiterzentrierung im Change Management. Radikale Veränderungen in der Arbeitswelt können so gemeistert…

Geld, Technologie, Bekanntheit oder Marktzugang?

Geld, Technologie, Bekanntheit oder Marktzugang?Wenn intelligente Kooperationen zum relevanten Erfolgsfaktor werden Im Gespräch mit Felix Furtmayr, Rapidfacture Kurz und bündig: Wenn ein Start-up erwägt, Kooperationen mit einem etablierten Unternehmen einzugehen, dann geht es um Ressourcen, Geld, Technologie, Bekanntheit oder auch Marktzugang. Bei Rapidfacture hat man erfolgreich auf Partnerschaften mit dem Mittelstand gesetzt, auch weil man…