Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für den Online-Shop gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Geschäftsbedingungen werden von uns nicht anerkannt, es sei denn, wir haben der Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

1. Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und dem August-Wilhelm Scheer Institut für digitale Prozesse gGmbH vertreten durch Dr. Dirk Werth,

Adresse: Uni Campus Nord 66123 Saarbrücken
Tel: 0681/93511249
E-Mail-Adresse: info@aws-institut.de

Handelsregister: HRB Saarbrücken
Handelsregisternummer: 101867
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE294310231,

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

2. Vertragsschluss

Die Angebote im Online-Shop stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Die Angaben in unseren Angeboten sind freibleibend. Die Annahme des Angebotes erfolgt unsererseits durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail, durch die der Vertrag über die von Ihnen gewählte Leistung zustande kommt. 

3. Widerrufsrecht für Verbraucher

Sofern Sie den Vertrag als Verbraucher abschließen, steht Ihnen das gesetzliche Widerrufsrecht zu.

4. Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Zahlungsdienstleister (PayPal), Kreditkarte (PayPal). Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Für die Abwicklung der Zahlung über einen Zahlungsdienstleister (PayPal) gilt: Bei Verwendung eines  Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters. Für die Zahlung per Kreditkarte gilt: Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach Versand der Ware.

Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. 

5. Haftung

Wir haften für verschuldete Schäden bei der Verletzung der vertraglichen Hauptpflichten. Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter.

6. Sonstige Bestimmungen

Ergänzend zu diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Erfüllungsort ist Saarbrücken. Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Regelungen. Ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. Gleiches gilt bei Auftreten eventueller ausfüllungsbedürftiger Lücken.

Sofern der Kunde Kaufmann ist oder seinen ständigen Aufenthaltsort im Ausland hat, wird Saarbrücken als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Für Verbraucher gilt: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.