girl leaning on shopping cart, using a mobile phone, trolley in department store bokeh with online shopping and payment icon customer network connection on screen, m-banking for marketing technology

Die neue IM+io

Digitalisierung im Mittelstand

Ob mithilfe von Beratern oder aus eigener Kraft, als Forschungsprojekt oder durch Ausgründungen – die Digitalisierung ist in der Mitte der deutschen Unternehmen längst angekommen. Nicht alle „Rezepte“ aber lassen sich auf alle Unternehmen anwenden. Die Möglichkeiten der Transformation sind vielfältig, ebenso wie die Möglichkeiten, den Wandel des Unternehmens bis auf Prozessebene oder neuen Geschäftsmodellen zu gestalten. Mit welchen Methoden geht der deutsche Mittelstand nun die Digitalisierung an und was hat er gelernt? In dieser Ausgabe der IM+io nähern wir uns dem „How-to“, indem wir Wissenschaftler wie Unternehmer zu Wort kommen lassen und aus zahlreichen Perspektiven digitale Veränderungsprozesse vorstellen.

10 dringende Appelle an den Mittelstand.Digitalisierung als Chance verstehen! August Wilhelm-Scheer, Scheer Group

Online-Training – lästige Pflicht oder Ler­nen mit Spaßfaktor? Im Gespräch mit Christian Mai, S&G Auto­mobil AG

So überlebenswichtig wie Sauerstoff. Digi­talisierung als Wert im Unternehmen Jürgen Schäfer, Zschimmer & Schwarz Gruppe

Coding the Mittelstand. Wie der Mittel­stand eine digitale Kompetenz neu pro­grammieren muss Dirk Werth, Chefredakteur IM+io

Geld, Technologie, Bekanntheit oder Marktzugang? Wenn intelligente Koope­rationen zum relevanten Erfolgsfaktor werden Im Gespräch mit Felix Furtmayr, rapidfacture

Mit Ideenreichtum und Pragmatismus. Die Erfolgsfaktoren der Digitalisierung im Mittelstand Max Görner, Allfoye

Ein Digitalisierungs-Navi für Betriebe. Was „4.0“ für den Beschäftigten bedeutet Gabi Schilling, Wolfgang Nettelstroth, IG Metall; Ingo Korflür, Sustain Consult; Vol­ker Wulf, Universität Siegen

Konservative Prägung heißt nicht, den Wandel aufzuhalten. Wie das Traditions­unternehmen Trigema mit dem Thema Digitalisierung umgeht Wolfgang Grupp, Wolfgang Grupp jr., Trigema

Digitalisierung gegen Bäckereisterben? Wie digitale Prozesse dem Handwerk hel­fen könne Carola Kluge, Südwestsachsen Digital e.V.

Digital seit dem Gründungstag. Use Case konsequenter Automatisierung Johannes Reinert, Kohlpharma

Mitarbeiterqualifikation 4.0. Mit agilem Lernen Digitalisierung meistern Vera Gehlen-Baum, Manuel Illi, QualityMinds

Co-Creation und Corporate Innovation. Erfahrungen aus sieben Jahren „Hubraum“ Axel Menneking, Deutsche Telekom

Big Data im Weizenfeld. Per Satellit zur besseren Ernte Jörg Migende, BayWa

Künstliche Intelligenz im Büro. Potenzia­le und Anwendungsmöglichkeiten für mittelständische Unternehmen. Björn Maurer, Christian Linn, August-Wil­helm Scheer Institut

Offen, direkt und konstruktiv. Warum Selbstorganisation den Mittelstand effizienter macht Josefine Hofmann, Fraunhofer IAO

Intelligente Produktion von morgen Matthias Brockmann, Excellentscluster „Internet of production“ (IoP), RWTH Aachen

Mid-sized companies in Virtual Factories. A strategy for growth? Lai Xu, Paul de Vrieze, Go Muan Sang, Bournemouth University, UK

Der digitale Vermögensverwalter Gerald Klein, growney

Auf der Spur defekter Kabel: Wie Big Data und KI die Zukunft des Netzbetriebs revolutionieren  Fabian Karl, Power Plus Communications AG

„Change the Change“: Die sechs Prinzipi­en radikaler Veränderungen  Markus Dahm, Sabine Joergens, IBM Deutschland

Scheer.ai – Künstliche Intelligenz in der Anwendung Sharam Dadashnia, Scheer GmbH

Mit Digitalem Zwilling zur virtuellen Ins­pektion industrieller Anlagen am Beispiel des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken

 

Die digitale Aufholjagd des deutschen Mittelstandes hat begonnen, schreibt IM+io-Chefredakteur Dr. Dirk Werth in seiner Kolumne MehrWerth. Erkennbar machen das die Zahlen der neu eingestellten IT-Fachkräfte in Deutschland, die sich seit 2015 verdoppelt haben. Gleichzeitig ist der Mangel an Mitarbeitern mit Digitalkompetenz eine Wachstumsbremse für KMU insgesamt, aber auch für deren digitale Transformationsprozesse. Doch es gibt Gegenmittel: mehr Cloudapplikationen, schnellere IT-Ausbildung oder das Citizen Development. Dies sind nur drei Wege, den apokalyptischen „War of Talents“ zu gewinnen – auch für den Mittelstand.

 

Highlights

Abonnement

  • Bleiben Sie up-to-date!

    Die IM+io bietet Ihnen hochwertige, zukunftsprägende Fachbeiträge zu aktuellen Trends und Themen rund um die digitale Transformation. Der Fokus der Ausgaben liegt insbesondere auf der Digitalisierung in unterschiedlichen Branchen und neuen Geschäftsmodellen und -ideen. Die Beiträge der IM+io sind nicht nur am Puls der Zeit, sondern schon einen Schritt voraus.

  • Erhalten Sie exklusive Einblicke aus der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft!

    Die Beiträge der IM+io werden von Fachexperten aus den unterschiedlichsten Branchen verfasst. Außerdem vereint das Magazin Wissenschaft, Wirtschaft und innovative Start-ups. Dadurch erhalten Sie eine ganzheitliche Sichtweise auf die Themenbereiche der IM+io und praktische als auch wissenschaftlich fundierte Impulse.

  • Profitieren Sie von digitalem Zusatzmaterial!

    Neben der Print-Ausgabe werden für die Abonnenten der IM+io zusätzliche digitale Inhalte, wie z.B. Audio- und Videoaufzeichnungen von Interviews, zu den Beiträgen zur Verfügung gestellt. Diese können über QR-Codes jederzeit online abgerufen werden.

Wissen, was morgen wichtig ist!

IM+io Preview

Businessman protect and preservation of the environment

Sustainable Business

Zukunftsfähig durch nachhaltiges Wirtschaften

 

 

 

Daimler prämiert seine Zulieferer erstmals für Nachhaltigkeit. Im vergangenen Herbst trafen sich erstmals Staats- und Regierungschefs zum ersten Sustainable-Development-Gipfel der Vereinten Nationen in New York. Und die internationale Forschungsgemeinschaft Future Earth, geleitet vom International Science Council, kommt zu dem Schluss, dass digitale Disruptionen zu mehr Nachhaltigkeit beitragen können. Das hört sich alles positiv an – doch was heißt Nachhaltigkeit im Zusammenhang von Unternehmen? Klar ist, es geht nicht nur um Umwelt- und Klimaschutz, sondern um viel mehr. Zahlreiche Facetten zum Thema nachhaltiges Wirtschaften trägt die IM+io daher in ihrer neuen Ausgabe zusammen

IM+io Wissen

Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Inhalten oder lesen Sie unsere freien Beiträge mit dem Kennzeichen #Free.
#Digitaisierung#Kultur#Mittelstand 4.0

So überlebenswichtig wie Sauerstoff

So überlebenswichtig wie SauerstoffDigitalisierung als Wert im Unternehmen Jürgen Schäfer, Zschimmer & Schwarz Gruppe Kurz und bündig: Welches sind die mentalen, psychologischen und emotionalen, im Ganzen also die kulturellen Faktoren, die die Entscheidungen in Organisationen über deren Digitale Transformation (mit-)beeinflussen?…

Read more

Rückblick

Heft 4|2019

Heft 4|2019

Heft 3|2019

Heft 2|2019

AWSi Publishing ist das neue Verlagsangebot des AWS-Instituts für digitale Produkte und Prozesse. Unter dieser Marke verlegt das Institut aktuelle Publikationen rund um das Thema Digitalisierung. Zentrales Produkt ist die Fachzeitschrift IM+io. Aber auch darüber hinausgehend ist AWSi Publishing die zeitgemäße Plattform zum Publizieren wissenschaftlicher und praxisorientierter Zeitschriften, Arbeitspapiere und Bücher zur digitalen Transformation von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Weitere Informationen

Versandkosten

Der Versand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei. Für den Versand ins Ausland werden abhängig von dem Zielland Versandkosten erhoben.

Zahlmöglichkeiten

Sie können unsere Abonnements, Beiträge und Einzelhefte bequem mit PayPal bezahlen. Sollten Sie nicht über ein PayPal Konto verfügen, können Sie auch über PayPal mit Kreditkarte bezahlen.

Abonnement

Das IM+io Fachmagazin erscheint viermal im Jahr und wird bequem zu Ihnen nach Hause geliefert. Im Falle eines Digital-Abos, können Sie sich das PDF direkt über Ihren Account downloaden.