DigitalTwin

Die neue IM+io

Digitaler Zwilling

Die Industrie fragt in den vergangenen Jahren bewusst und gezielt nach digitalen Zwillingen von Komponenten, Produkten und Produktionsstätten. Der Vorteil dieser Technologie liegt in den Vorhersagen, die durch eine Simulation getroffen werden können: diese senken potenziell Entwicklungs- und Produktionskosten, erhöhen die Möglichkeit, Risiken abzuschätzen und steigern damit die Qualität von Produktion und Produkt. Eine gesteigerte Qualität gilt auch im Gesundheitswesen oder der Lebensmittelbranche – mit einem digitalen Patienten- wie für den Lebensmittelzwilling. Doch haben digitale Zwillinge auch Schattenseiten – zum Beispiel das Darknet, die dunkle Seite des Internet.

Ein digitaler Zwilling ist eine digitale Repräsentation eines physisch vorhandenes Objekt (z.B. einer Maschine oder einer Fabrik), die dieses im Optimalfall vollumfänglich von seinem kleinsten Baustein bis hin zu seinem Verhalten (z.b. im Einsatz oder in seiner Produktion) beschreibt. Das bedeutet, dass jede Information, die durch die Untersuchung eines physischen Objektes gewonnen werden kann, auch durch dessen digitalen Zwilling gewonnen wird – und umgekehrt.

  • „Internet of Production – Datenbasierte und domainübergreifende Zusammenarbeit als Schlüssel für zukunftsfähige Unternehmen“ – Günther Schuh, Jan-Philipp Prote, Melanie Luckert, Matthias Schmidhuber, RWTH Aachen
  • „Wir wollen Gepäck mit mehr Intelligenz versehen!“ – Uwe Clausen, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML)
  • „Durch den Einsatz der Künstlichen Intelligenz kann man den Menschen wieder näher an die Produktion heranholen – Neue Chancen durch digitale Entwicklungs- und Produktionsprozesse und Einsatzszenarien für digitale Zwillinge“ – Martin Ruskowski, TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Steuerungen (WSKL)
  • „Ich bin viele und wenn ja, wer?“ – Dirk Werth, Chefredakteur IM+io
  • „Wir haben den Anspruch an uns selbst, immer einen Schritt voraus zu sein. Vom Berliner Fotoladen 4.0 zur international gefragten Hightech Manufaktur für photogrammetrische 3D-Scannertechnologie“ – Manfred Ostermeier, Botspot
  • „Datenintelligenz ist ein großes Thema für uns!“ – Fanomena Gründer Marc Grewenig
  • „Der ‚physikalische‘ Digitale Zwilling – vom Konzept zum Produkt“ – Tobias Bellmann, Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt
  • „Food meets IT: der Digitale Zwilling erobert die Lebensmittelindustrie“ – Tatjana Nisic, Florian Conradi, Oliver Niggemann, Kevin Pinkal, Jan Schneider, Patrick Wefing, Fan Zhang, Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • „Konfigurieren statt Kopieren – Bei thyssenkrupp Industrial Solutions werden Düngemittelanlagen smart und modular“ – Jens Mathiak, Johannes Dammeier, thyssenkrupp, Industrial Solutions AG
  • „Der digitale Prozesszwilling – Vom klassischen Geschäftsprozessmodell zum steuerbaren, digitalen Abbild des Realprozesses“ – Dirk Werth, Christian Linn, AWS-Institut für digitale Produkte und Prozesse
  • „Digitalisierung im Gesundheitswesen – wenn der digitale Zwilling schon vorher beim Arzt war…“ – David Matusiewicz, FOM Hochschule
  • „Mensch trifft digitalen Zwilling – Eine ganzheitliche Vorgehensweise führt zum Ziel“ – Ulrike Witzmann, Gründerin von The Change Journey
  • „Digitale Spuren im Netz – so wirken sich Social Media, Nutzerdatensammlung und neue Werbeformen auf Konsumverhalten und Gesellschaft aus“ – Stephan Fehske, addfame
  • „Das Darknet – Der dunkle Zwilling des Internets?“ – Christian Hummert, Hochschule Mittweida
  • „Mit dem „Digital Twin“ in die Matrix – Visualisierung für die digitale Wirtschaft“ – Rainer Gläß, CEO, GK Software SE
  • „The Evolution of the Digital Twin – A visionary product concept brings big changes for the future“ – Michael Grieves, Florida Institute of Technology Center for Advanced Manufacturing and Innovative Design (CAMID)
  • „Twin Planning: Virtual and Real Factory Planning“ – Lai Xu, Giacomo Cabri, Marco Aiello, Massimo Mecella & Paul de Vrieze, EU-Project FIRST
  • „Mit Design Thinking den digitalen Graben überwinden“ – Michael Lewrick, Swisscom Enterprise Customers, Patrick Link, Hochschule Luzern
  • „Back to the roots – IT-Fachkräftemangel mit persönlichem Kontakt überwinden“ – Florian Dorozalla, Jann Christian Hegewald, Hochschule Emden/Leer 

IM+io-Chefredakteur Dr. Dirk Werth denkt in seiner Kolumne „MehrWerth“ über die aktuellen Implikationen, Ausprägungen und Konsequenzen der Digitalisierung nach – egal ob technologisch, philosophisch, betriebswirtschaftlich oder sozial. In der aktuellen Ausgabe stellt er die Frage, wer wir ohne unsere digitalen Zwillinge überhaupt noch sind – ohne unsere Spuren, die wir im Internet hinterlassen. Sie werden zur Referenz der Realität in der digitalen Welt, der digitale Zwilling zum bestimmenden Subjekt unserer Wahrnehmung und Realität. Aber mal ehrlich: Wollen wir das überhaupt?

Highlights

Abonnement

  • Bleiben Sie up-to-date!

    Die IM+io bietet Ihnen hochwertige, zukunftsprägende Fachbeiträge zu aktuellen Trends und Themen rund um die digitale Transformation. Der Fokus der Ausgaben liegt insbesondere auf der Digitalisierung in unterschiedlichen Branchen und neuen Geschäftsmodellen und -ideen. Die Beiträge der IM+io sind nicht nur am Puls der Zeit, sondern schon einen Schritt voraus.

  • Erhalten Sie exklusive Einblicke aus der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft!

    Die Beiträge der IM+io werden von Fachexperten aus den unterschiedlichsten Branchen verfasst. Außerdem vereint das Magazin Wissenschaft, Wirtschaft und innovative Start-ups. Dadurch erhalten Sie eine ganzheitliche Sichtweise auf die Themenbereiche der IM+io und praktische als auch wissenschaftlich fundierte Impulse.

  • Profitieren Sie von digitalem Zusatzmaterial!

    Neben der Print-Ausgabe werden für die Abonnenten der IM+io zusätzliche digitale Inhalte, wie z.B. Audio- und Videoaufzeichnungen von Interviews, zu den Beiträgen zur Verfügung gestellt. Diese können über QR-Codes jederzeit online abgerufen werden.

Wissen, was morgen wichtig ist!

IM+io Preview

Blockchain word with icons as vector illustration

Blockchain – die Technik und ihr Nutzen

Wie Distributed Ledger Technologien Branche für Branche aufrollen

Und was kommt als nächstes? Vom Geschäftsprozess bis zur Mitarbeiter-Ausbildung – die Digitalisierung tritt in zahllosen Erscheinungsformen auf, stellt uns vor schwierige Herausforderungen und liefert uns tausend Fragen – aber auch tausend Möglichkeiten. Mit den Beiträgen der IM+io wollen wir immer auf dem neuesten Stand sein und offen, aber kritisch in die Zukunft blicken.

Auch in unserer nächsten Ausgabe:

Seit die Idee einer Kryptowährung den bisher noch zweifelhaften Siegeszug rund um den Globus angetreten hat, rückt die Blockchain immer stärker in den Fokus von Unternehmen. Welche Möglichkeiten bieten sich konkret, welche Vorteile sehen Early Adopters darin und auf welchen Gebieten ist diese Technologie einsetzbar?

IM+io Wissen

Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Inhalten oder lesen Sie unsere freien Beiträge mit dem Kennzeichen #Free.

Rückblick

Heft 4|2017

Heft 3|2017

Heft 2|2017

Heft 1|2017

AWSi Publishing ist das neue Verlagsangebot des AWS-Instituts für digitale Produkte und Prozesse. Unter dieser Marke verlegt das Institut aktuelle Publikationen rund um das Thema Digitalisierung. Zentrales Produkt ist die Fachzeitschrift IM+io. Aber auch darüber hinausgehend ist AWSi Publishing die zeitgemäße Plattform zum Publizieren wissenschaftlicher und praxisorientierter Zeitschriften, Arbeitspapiere und Bücher zur digitalen Transformation von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Weitere Informationen

Versandkosten

Der Versand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei. Für den Versand ins Ausland werden abhängig von dem Zielland Versandkosten erhoben.

Zahlmöglichkeiten

Sie können unsere Abonnements, Beiträge und Einzelhefte bequem mit PayPal bezahlen. Sollten Sie nicht über ein PayPal Konto verfügen, können Sie auch über PayPal mit Kreditkarte bezahlen.

Abonnement

Das IM+io Fachmagazin erscheint viermal im Jahr und wird bequem zu Ihnen nach Hause geliefert. Im Falle eines Digital-Abos, können Sie sich das PDF direkt über Ihren Account downloaden.