iStock-679610364_OstapenkoOlena_Schuldt

Die neue IM+io

Die digitale Industrialisierung der Dienstleistung

Nicht nur die Produkte werden digitaler. Zusätzlich werden auch immer mehr Produkte durch Dienstleistungen ersetzt. Mittlerweile ist die deutsche Wirtschaft ist an einem Scheideweg angelangt, Dienstleistungen selbst werden mehr und mehr digital industrialisiert. Ein Beispiel: Noch immer fertigt die deutsche Automobilindustrie Autos mit hoher Präzision in Sachen Verarbeitung und Qualität. Heute kommt es jedoch weniger auf das an, was unter der Haube schlummert, sondern auf die digitalen Assistenzsysteme. Das Auto weicht der Dienstleistung Mobilität. Wo überall Dienstleistungen digital unterstützt oder automatisiert werden, zeichnet dieses Heft nach.

  • „Wir sind immer noch der Industriealisierer der Welt“ –  Im Gespräch mit Sigmar Gabriel, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • “Das Ende der CeBIT zum Neuaufbruch bei der Hannover Messe Industrie nutzen“ –  August-Wilhelm Scheer, Scheer Holding
  • Die Zukunft digitaler Dienstleistungen –  Jürgen Stackmann, Volkswagen Pkw
  • Wenn sich die Tür zur virtuellen Lernwelt öffnet: Was die Verknüpfung aus immersiven Lernformen und Performance Support für das digitale Lernen verspricht –  Christian Wachter, IMC AG
  •  Legal Tech und die Zukunft der Rechtsdienstleistung: Über Innovation im Markt für Rechtsdienstleistungen und ihre regulatorische Förderung – Felix Walter, Bundesverband Deutsche Startups e.V.
  • Mit Begeisterung und visionärer Kraft – Laudatio für SAP-Gründer Hasso Plattner von August-Wilhelm Scheer, Scheer Holding
  •  „Wir wollen die Roboterprogrammierung demokratisieren!“–  Im Gespräch mit Georg Püschel, Wandelbots
  •  „Man geht so gerne zum Anwalt, wie man zum Zahnarzt geht“ –  Im Gespräch mit Jan Ginhold, Gründer der Legal Tech-Plattform Geblitzt.de
  • Datenbasierte Dienste für individuelle Prozesse: Chancen und Herausforderungen datenbasierter Dienstleistungen in wenig standardisierten Prozessen der Logistik –  Klaus-Dieter Thoben, Christian Gorldt, A aron Heuermann, Heiko Duin, BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
  • Neue digitale Dienstleistungen und Prozessoptimierung in der Logistik durch Deep Learning –  Birgit Davidian, Microsoft Deutschland GmbH
  • ConsultTech: Wie digitale Technologien neue Formen der Unternehmensbera tung ermöglichen – Self-Service Consulting am Beispiel von Chat-Bot Systemen –  Tobias Greff, Tim Kappel, Dirk Werth, AWS-Institut
  •  Per Online-Service zum Festpreistraumhaus –  Im Gespräch mit Sebastian Doppelhammer, popularc
  • Auf dem Weg zur digitalisierten Bau stelle – Mit Webplattformen neue Ser- vices und Geschäftsmodelle generieren –  Michael Heil, eBusiness KompetenzZentrum für Planen und Bauen
  • Augmented Reality in der Auditierung: Ein „smarter“ digitaler Consulting-Service –  Friedrich Augenstein, Duale Hochschule Baden-Württemberg
  •  Smart Services in der industriellen Anwendung –  Axel Mangelsdorf, Institut für Innovation und Technik
  • Selbstlernende Künstliche Intelligenz reduziert Minderqualität in komplexen Produktionsprozessen –  Britta Hilt, Richard Martens, IS Predict
  • Real-digital statt total-digital: Die Leistungsangebote der Zukunft vereinen Produkte und Services zu nahtlosen Nutzererlebnissen – Christian Schuldt, Zukunftsinstitut
  •  Personennahe Dienstleistungen in der digitalen Transformation –  Susanne Robra-Bissantz, Technische Universität Braunschweig, Christoph Lattemann, Jacobs University Bremen
  • Potenziale im E-Payment: Anbieter sind gefragt – Kirsti Dautzenberg, Constanze Gaßmann, Verbraucherzentrale Brandenburg
  • Dynamic Pricing im Nahverkehr – Martin Spindler, Universität Hamburg
  • „Technologie darf nie Selbstzweck sein“ –  Im Gespräch mit Benjamin Wulf, Publicis Sapient
  • Facilitating Urban Planning with Human- Centred Digital Design Methodology –  Pontus Wärnestål, School of Information Technology, Halmstad University, Sweden
  • Einführung digitaler Geschäftsprozesse im Unternehmen: Mitarbeiterakzeptanz als Voraussetzung für den Erfolg –  Axel Sprenger, UScale GmbH
  • Vom Markt für den Markt: Open Source Frameworks als Fundament für die Plattformentwicklung in der Softwarebranche –  Robin Brinkmann, Cloud Ecosystem e.V.
  • Fertigungsprozesse modernisieren: IIoT-Digitalisierung als Chance und Notwendigkeit –  Bill Boswell, Siemens Digital Factory Devision

Ein Ende ist immer auch ein Neuaufbruch. Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer kommentiert zum Ende der CeBIT, dass Deutschland sich mit der Wiedereingliederung der CeBIT in die Hannover Messe Industrie in seinen Digitalisierungsbestrebungen geschwächt habe. Richte man einen positiven Blick nach vorne, sei die neue, gezielt um die Digital Factory in den Hallen sechs und sieben erweiterte, HMI jedoch sehr zu begrüßen. „Die Digitalisierung der Industrie ist für Deutschland besonders wichtig, und hier haben wir als Ingenieurland mit modernem, leistungsfähigen Maschinen- und Anlagenbau auch noch die Chance, die Rolle eines Top-Players auszubauen“.

Highlights

Abonnement

  • Bleiben Sie up-to-date!

    Die IM+io bietet Ihnen hochwertige, zukunftsprägende Fachbeiträge zu aktuellen Trends und Themen rund um die digitale Transformation. Der Fokus der Ausgaben liegt insbesondere auf der Digitalisierung in unterschiedlichen Branchen und neuen Geschäftsmodellen und -ideen. Die Beiträge der IM+io sind nicht nur am Puls der Zeit, sondern schon einen Schritt voraus.

  • Erhalten Sie exklusive Einblicke aus der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft!

    Die Beiträge der IM+io werden von Fachexperten aus den unterschiedlichsten Branchen verfasst. Außerdem vereint das Magazin Wissenschaft, Wirtschaft und innovative Start-ups. Dadurch erhalten Sie eine ganzheitliche Sichtweise auf die Themenbereiche der IM+io und praktische als auch wissenschaftlich fundierte Impulse.

  • Profitieren Sie von digitalem Zusatzmaterial!

    Neben der Print-Ausgabe werden für die Abonnenten der IM+io zusätzliche digitale Inhalte, wie z.B. Audio- und Videoaufzeichnungen von Interviews, zu den Beiträgen zur Verfügung gestellt. Diese können über QR-Codes jederzeit online abgerufen werden.

Wissen, was morgen wichtig ist!

IM+io Preview

iStock-873736674_z_wei

Intrapreneurship und Management 4.0

Wie sich Führen und unternehmerisches Handeln verändern

 

 

Wie beschleunigen Unternehmen Innovationen, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein? Eine Möglichkeit: durch Intrapreneurship. Dahinter verbirgt sich unternehmerisches Denken und Handeln von Angestellten im Unternehmen. Entstanden ist daraus zum Beispiel das berühmte Post-It. Aber was muss ein Unternehmen tun, um diese Denkweisen zu fördern; welche Organisationsstrukturen müssen vorhanden sein, um den nötigen Freiraum zu schaffen? Management 4.0 bedeutet an dieser Stelle nicht nur, die Optionen der Digitalisierung auszuschöpfen, sondern – auch unter Mithilfe digitaler Software – das unternehmerische Handeln und das Führen von Mitarbeitern an neue Gesetzmäßigkeiten und neue Freiheiten auszurichten. Hier steht der Mensch, seine Kreativität und seine Fähigkeit zum Kreuz- und Querdenken im Mittelpunkt.

IM+io Wissen

Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Inhalten oder lesen Sie unsere freien Beiträge mit dem Kennzeichen #Free.

Rückblick

Heft 4|2018

Heft 3|2018

Heft 2|2018

Cover zur Ausgabe "Blockchain" des Magazins IM+io zu Themen der Digitalisierung, Management und Wissenschaft

Heft 1|2018

AWSi Publishing ist das neue Verlagsangebot des AWS-Instituts für digitale Produkte und Prozesse. Unter dieser Marke verlegt das Institut aktuelle Publikationen rund um das Thema Digitalisierung. Zentrales Produkt ist die Fachzeitschrift IM+io. Aber auch darüber hinausgehend ist AWSi Publishing die zeitgemäße Plattform zum Publizieren wissenschaftlicher und praxisorientierter Zeitschriften, Arbeitspapiere und Bücher zur digitalen Transformation von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Weitere Informationen

Versandkosten

Der Versand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei. Für den Versand ins Ausland werden abhängig von dem Zielland Versandkosten erhoben.

Zahlmöglichkeiten

Sie können unsere Abonnements, Beiträge und Einzelhefte bequem mit PayPal bezahlen. Sollten Sie nicht über ein PayPal Konto verfügen, können Sie auch über PayPal mit Kreditkarte bezahlen.

Abonnement

Das IM+io Fachmagazin erscheint viermal im Jahr und wird bequem zu Ihnen nach Hause geliefert. Im Falle eines Digital-Abos, können Sie sich das PDF direkt über Ihren Account downloaden.