Saarbrücker Zeitung Logo

Prof. Dr. August-Wilhem Scheer im Interview mit SZ-Redakteurin Cathrin Elss-Seringhaus. Der Institutsgründer beantwortet zentrale Fragen bezüglich der Corona-Krise und erklärt inwiefern die Krise seinen Alltag und die Arbeit verändert hat.

Saarbrücker Zeitung, 08. April 2020

Logo Handelsblatt

Künstliche Intelligenz kann monotone Büroabläufe übernehmen. Die Technologie dahinter heißt Robotic Process Automation (RPA). Tobias Greff vom August-Wilhelm Scheer Institut erklärt im Handelsblatt, wie kleine und mittelständische Unternehmen diese Technologie einbinden können. Er sieht darin eine Chance: „Die deutsche Wirtschaft leidet an Fachkräftemangel – Arbeit gibt es genug“.

Handelsblatt, 16. März 2020

Saarbrücker Zeitung Logo

Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer fordert mehr Engagement von Politik und Saar-Universität. Er selbst bietet nach eigenen Worten mit dem von ihm gegründeten gemeinnützigen AWS Institut für digitale Produkte und Prozesse pro Woche einen kostenlosen Kurs für Mittelständler zu Themen wie digitalen Geschäftsmodellen oder 3-D-Druck an, die im nächsten Jahr auf drei Workshops pro Woche gesteigert werden. Solche Aktivitäten, die in Zusammenarbeit mit dem Institut Zema und Saaris vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert werden, sieht er für das Saarland als konkreter und zielführender an. Gerade nehme auch das Zentrum für Künstliche Intelligenz zur Unterstützung des Mittelstands seine Arbeit auf.

Saarbrücker Zeitung, 10. November 2019

Prof. Dr. August Wilhelm Scheer im Interview mit SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer. Der Institutsgründer spricht über den Einfluss der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz auf unser Leben sowie über das Gründen von Unternehmen.

SR Mediathek, 21. September 2019

Saarbrücker Zeitung Logo

Künstliche Intelligenz ist als Wettbewerbsfaktor im Mittelstand angekommen. Das August-Wilhelm Scheer Institut stellt bundesweit die ersten KI-Trainer für mittelständische Unternehmen bereit, um zu aktuellen Themen der Künstlichen Intelligenz zu beraten und Innovationsprojekte anzustoßen. Die Initiative im Rahmen des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Saar war Gegenstand eines Berichts in der Saarbrücker Zeitung.

Saarbrücker Zeitung, 20. Juli 2019

Saarbrücker Zeitung Logo

Sichere Stromversorgung liegt allen am Herzen. Wie das zukünftig mit Einbindung alternativer Energien, schwankendem Energieverbrauch und verändertem Netzkonzept funktionieren kann, gestalten Forscher aus dem AWSi-Team. Das Zauberwort heißt hier “Flexibilität(en)”. Die Saarbrücker Zeitung berichtete über unsere Aufgaben im Projekt DESIGNETZ.

Saarbrücker Zeitung, 16. Juli 2019

Digitalisierung – so geht’s! reha gmbh stellt sich zukunftsfest auf

Das Thema Digitalisierung spiel heutzutage eine wichtige Rolle. Auch die KMUs wissen dabei, dass sie dahingehend etwas verändern müssen. Jedoch sind sie sich nicht immer bewusst, an welcher Stelle sie ansetzen sollten, um auch erfolgreich zu sein. Hier knüpft das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken an, indem es KMUs neutral, kostenfrei und fachlich kompetent unterstützt.

saaris/impuls, Ausgabe 4_5 | 2019

KI-Fachkräftemangel – Jetzt gegensteuern!

Dr. Dirk Werth, Geschäftsführer des AWS-Instituts im führenden Wirtschaftsmagazin „WirtschaftsWoche“ im Interview zum Thema Fachkräftemangel im IT-Bereich. „Wir spüren schon jetzt eine eklatante Knappheit, dabei steht KI in vielen Branchen noch in den Kinderschuhen“, so Werth. Erfahren Sie, wie die Wirtschaft darauf reagieren kann.

WiWo, 12. April 2019

Deutschland befindet sich im Hintertreffen, vor allem China hat die hiesige Wirtschaft in vielen Bereichen abgehängt, wie Dr. Dirk Werth vom AWSi im funkschau Interview erläutert. Noch sei aber nicht alles „fundamental negativ“, es brauche jedoch neue Denkmuster und mehr Experimentierfreude in deutschen Unternehmen.

funkschau, 7. Dezember 2018

Digitales zum „Anfassen“ – Neues Angebot für Saar-Firmen 

“Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Projektpartner sind das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA), das August-Wilhelm-Scheer Institut für digitale Produkte und Prozesse (AWSi) und saaris.

WFG-Aktuell, Ausgabe Juli 2018

Saarbrücker Zeitung Logo

Beratungsangebot für kleine und mittlere Firmen – Aha-Erlebnisse erwünscht

Mitte Dezember 2017 nahm das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Saarbrücken (KomZetSaar) seine Arbeit auf – die Saarbrücker Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 4. Juli 2018 über die erfolgreiche Anfangsphase und das Leistungsangebot des KomZetSaar. Zu den Projektpartnern zählen neben dem AWSi das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA) als Konsortialführer und die saarländische Standortagentur saarland.innovation&standort e. V. (saaris). Die Projektpartner wollen gemeinsam die Digitalisierungsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Handwerksbetrieben aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz aufbauen und erweitern. Im ersten halben Jahr seit der Entstehung hatte das Zentrum schon 2300 Kontakte zu interessierten Frauen und Männern und konnte einige Umsetzungsprojekte realisieren.

Saarbrücker Zeitung, 4. Juli 2018